ESSERTEC GmbH

KiTa St. Luitgard Eppelheim

Scharf umrissene Lichtinseln

Der Neubau des Kindergartens St. Luitgard in Eppelheim entstand als zweigeschossiger Baukörper auf L-förmigem Grundriss. Die Räume für insgesamt 130 Kinder in sieben Gruppen sind als in sich abgeschlossene, zum Innenhof orientierte „Kinderhäuser“ organisiert. Im Erdgeschoss gelangt man von den Gruppenräumen direkt ins Freie, im Obergeschoss über Balkone und äußere Treppen. Mit dieser Fluchtweg-Lösung erlangten pbs architekten aus Aachen die Freiheit, im Schnittpunkt der beiden Gebäudeflügel eine lichtdurchflutete zentrale Halle anzuordnen, die als Entree und Erschließung dient, deren großzügig gestalteter Aufgang jedoch keine notwendige Treppe im Sinne des Baurechts bildet. Dadurch sind Brandlasten, etwa Möbel oder Spielsachen, zulässig, und die Halle kann als witterungsgeschützte Spielfläche, Treffpunkt oder Veranstaltungsraum genutzt werden. Im Erdgeschoss der Halle befindet sich außerdem das Kinderrestaurant mit angrenzender (Erwachsenen-)Küche, während im Obergeschoss eine Kinderküche die Mädchen und Jungen zu eigenen Kochexperimenten einlädt.

In der Hallendecke sind in unterschiedlicher Größe und scheinbar wahllos – tatsächlich aber mit genauer Überlegung – drei runde Lichtöffnungen verteilt, deren oberen Abschluss Lichtkuppeln mit 120, 180 und 200 cm Durchmesser bilden. Sie verstärken nicht nur das Tageslicht der Fassadenfenster, sondern erzeugen auch spannende Lichtflecke auf dem Boden und an den Wänden, die mit dem täglichen Sonnengang durch die Halle „wandern“. Voraussetzung für die scharf umrissenen Lichtinseln war die klare Ausführung der dreischaligen Lichtkuppeln, durch die die Kinder beim Spielen in der Halle sogar den Wolkenzug am Himmel beobachten können.

Mit ihrem Ur-Wert von 1,7 W/m²K fügen sich die Lichtkuppeln ausgezeichnet in den modernen energetischen Standard des Gebäudes ein. Durch eine effiziente Wärmedämmung, Dreifachverglasungen der Fenster, sowie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und im Erdreich vorkonditionierte Zuluft erreicht die Kita einen Primärenergieverbrauch von 25 % unter den Anforderungen nach EnEV 2009 und damit den GreenBuilding-Standard der Europäischen Union. 

Bautafel

ProjektNeubau des Kindergartens St. Luitgard Eppelheim
BauherrKatholische Kirchengemeinde St. Joseph Eppelheim
Planungpbs architekten Gerlach Wolf Böhning Planungsgesellschaft mbH
ProduktLichtkuppel essertop® rund, starr
Lichtkuppel essertop® rund, lüftbar mit
RWA-System fumilux® 24
FotosChristoph Rau, Darmstadt

Wünschen Sie Beratung zu unseren Produkten und Services? Wir sind gern für Sie da.

Kontakt