ESSERTEC GmbH

Lichtwirkung von Lichtkuppeln

DIE WIRKUNG VON TAGESLICHT, das durch Lichtkuppeln in einen Raum einfällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die wichtigsten sind Anzahl, Position, Form und Größe der Lichtkuppeln. Aber auch das Material der Verglasung hat einen enormen Einfluss.

IM DIREKTEN VERGLEICH zwischen klarer und opaler Verglasung wird dies besonders deutlich: Die klaren Varianten sorgen für eine intensive und konzentrierte Beleuchtung. Dieser Effekt eignet sich besonders zur Akzentuierung von Einrichtungsgegenständen. Die opalen Varianten erzeugen eine gleichmäßigere Beleuchtung mit sanften Hell-Dunkel-Übergängen. Dieser Lichteffekt verleiht dem Raum einen harmonischen, ausgeglichenen Charakter.

DIE FORM DER LICHTKUPPEL macht weitere Gestaltungseffekte möglich: Eckige Formen korrespondieren mit eckigen Objekten im Raum oder setzen einen bewussten Kontrast zu runden Objekten. Auch hier gilt: Der Gestaltungsfreiheit sind kaum Grenzen gesetzt.

DER LICHTTRANSMISSIONSGRAD (tD65) gibt an, welcher Anteil der sichtbaren Strahlung senkrecht durch das Glas hindurchtritt. Unter sichtbarer Strahlung werden dabei Wellenlängen von 380 nm bis 780 nm verstanden. Der tD65-Wert ist umso höher, je mehr Licht von außen nach innen dringt und nicht durch Glasdicken, Glasreflektion und Glasbeschichtungen verringert wird.

 Verglasung Klar (tD65)Verglasung Opal (tD65)Ur-Wert W/m²K nach EN 1873:2014
2-schalig84 %77 %2,3/td>
3-schalig77 %68 %1,6
4-schalig71 %65 %1,3
thermoplan
1 Schale, 1 Stegplatte
52 %50 %0,88
thermoplan
1 Schale, 2 Stegplatten
32 %30 %0,83
WD-Verglasung 2-fach80 %54 %1,1
WD-Verglasung 3-fach72 %71 %0,85

 

Beste Lichteinfälle

Im Zusammenspiel von Design und Funktionalität erzielen Sie die besten Ergebnisse: Tageslichteffekte für Innenräume, die inspirieren. Unsere erstklassige Qualität sichert langfristig technische Funktionalität und Freude am gut gestalteten Produkt. Bei uns entdecken Sie neue Möglichkeiten.