Industriedenkmal mit Lichtkuppeln zur Umnutzung fit gemacht

„Hier ist Berlin, hier ist Geschichte“, so wurde er vorgestellt, der 100 Jahre alte denkmalgeschützte Gasometer in Berlin-Schöneberg, der für die sonntägliche Talkrunde mit Günther Jauch in ein modernes TV-Studio für bis zu 300 Gäste umgenutzt wurde. Behutsam in das riesige Stahlskelett des 80 Meter hohen, ehemaligen Teleskopgasbehälters integriert, erinnert das Fernsehstudio an die nicht weit entfernte Kuppel des Deutschen Bundestages. Um während der Livesendung Tonprobleme zu vermeiden, wird das transparente Studio von einer leichten Textilmembran überspannt und der Gasometer wird zur Traglufthalle.

Durch das neue Dach und die veränderte Nutzung wurde auch die Anpassung des Brandschutzkonzeptes nötig. Um im Brandfall eine zügige Entrauchung der Traglufthalle zu gewährleisten, kamen 24 runde Lichtkuppeln von ESSERTEC zum Einsatz. Die 120 Zentimeter großen Lichtkuppeln lassen sich dank der Einbindung in die RWA-Steuerung automatisch öffnen und bringen zudem Tageslicht in das Studio. Erstmalig in einer Traglufthalle installiert, wurden die Lichtkuppeln in die bereits aufgeblasene Textilmembran mit dem werkseitig vorbereiteten Aufsetzkranz an Stahlringen integriert. Danach konnten die nötigen Öffnungen in die Membran geschnitten werden.

Runde ESSERTEC Lichtkuppeln sind in verschiedenen Größen zwischen 60 und 200 Zentimeter Durchmesser erhältlich. Mit einem Ur-Wert von 1,0 W/m²K bietet die Ausführung thermoplan beste Wärmedämmeigenschaften. Als lüftbare oder starre Variante werden sie serienmäßig mit einer Kunststoffverglasung geliefert. So rücken die runden Lichtkuppeln den Berliner Gasometer sprichwörtlich ins Rampenlicht.

Bautafel

Projekt:
TV-Studio im Gasometer Berlin

Bauherr:
Europäisches Energieforum EUREF AG, Berlin

Planer Traglufthalle:
REM+tec, Berlin

Projektkoordination Traglufthalle:
Textil Bau GmbH, Trittau

Produkt:
ESSERTEC Lichtkuppel rund, lüftbar
mit Rauchabzug-Grundset fumilux® 24-J10

Ansprechpartner

Unser TEC-TEAM beantwortet gern Ihre Fragen:

Telefon: 02131-183-333

E-Mail: vertrieb@essertec.de