ESSERTEC GmbH

Sanierungs-Set Öffnung zur Rauchableitung rund

Für Treppenhäuser; bei Dachaufbauten mit zusätzlicher Wärmedämmung: Sanierungs-Set essertop

Das Sanierungs-Set essertop® wird bei Dachsanierungen mit zusätzlich aufgebrachter Wärmedämmung auf den bauseitig vorhandenen Aufsetzkranz aufgesetzt. Als Treppenhaus-Rauchabzug kann das Set wahlweise mit einer elektrischen oder pneumatischen Auslösung kombiniert werden.

Produktvorteile

Bei einer zusätzlich aufgebrachten Wärmedämmung gemäß EnEV stellt das Sanierungs-Set essertop® den vorgeschriebenen Mindestabstand von der Oberkante des Aufsetzkranzes zur Oberfläche des Dachbelags sicher. Dieser muss mindestens 150 mm betragen. Durch die werkseitig am Sanierungskranz vormontierten Scharniere ist die Montage der Lichtkuppel essertop® sehr einfach und sicher.

Fumilux Grundsets

Beide Grundsets besitzen zwei durch die LBO vorgeschriebene Auslöseeinrichtungen, eine in Hauseingangsnähe und eine am obersten Treppenabsatz. Sie sind leicht zu bedienen und zeigen die Auslösung an. Je nach Anforderung, z. B. von der Bauaufsicht, können weitere Auslöseeinrichtungen aufgeschaltet bzw. angeschlossen werden. Darüber hinaus können die Systeme auch für ganz alltägliche Aufgaben, wie die natürliche Belichtung und Belüftung genutzt werden.

Die Grundsets sind kombinierbar mit Flachdachfenster esserksy

Grundset fumilux 24-J 10

  • elektrische Auslösung (24V)
  • Zentrale mit integrierter Notstromversorgung (72 h)
  • zwei RWA-Taster als NOT AUF/ZU Taster, Farbe Orange
  • Rauchabzugsmotor mit 500 mm Hub
  • Lüfter-Taster

Grundset 50

  • pneumatische Auslösung
  • Alarmstation mit integrierter Energieversorgung mittels CO2-Flasche
  • Pneumatik-Zylinder G3 mit wahlweise 500, 750 oder 1000 mm Hub

Ausstattungsvarianten

Wählen Sie Ihre Ausstattung

Verglasungen

  • 2-, 3- oder 4-schalig opal
  • thermoplan

Sonderausführungen

  • BG-Kuppel/B1-Kuppel
  • Hagelschutz-Kuppel
  • Heatstop-Kuppel

Wählen Sie Ihre individuelle Variante: Verglasungen, Sonderausführungen.

Produktbeschreibung

Empfohlener Einsatzbereich

  • Aufbringung zusätzlicher Dämmpakete unter Beibehaltung des bestehenden Aufsetzkranzes
  • Sicherstellung der vorgeschriebenen Mindest-Anschlusshöhe (150 mm zwischen Anschlusshöhe der Dachabdichtung am Aufsetzkranz und Oberfläche Dachbelag)

Anschlussdetails

Bitte prüfen Sie bei der Planung unserer Sanierungslösungen die Wiederverwendbarkeit vorhandener Leitungen bzw. Alarmstationen.