ESSERTEC GmbH

Lichtkuppel eckig

essertop

Mit der eckigen Lichtkuppel essertop® gelingt es, das klassische Fassadenfenster auf das Flachdach zu übertragen. Das innovative Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Designstudio dreikant aus Köln entwickelt. Es verbindet einzigartiges Design und anspruchsvolle Technik, für beste ökologische und ökonomische Eigenschaften. Das geradlinig puristische Design überzeugt durch einen fließenden, homogenen Übergang vom PVC-Einfassrahmen zur Verglasung.

Produktvorteile

Die besondere Formgebung der Lichtkuppel essertop® erlaubt einen optimalen Wasserablauf und somit eine deutlich verringerte Verschmutzung. Die esserprotect® Mehrpunkt-Verriegelungstechnik und hochwertige EPDM-Rahmendichtungen garantieren eine dauerhaft hohe Luftdichtigkeit. Im verriegelten Zustand sind von innen keine Beschläge oder Verschraubungen sichtbar.

Vorteile auf einen Blick

  • klare reduzierte Innengestaltung
  • hochwärme- und schalldämmende Eigenschaften
  • individuelle Anpassung der Verglasung an die Gebäudenutzung
  • modernste Rahmenkonstruktion für Energieeinsparung und gegen Schwitzwasser
  • einfache Montage durch vormontierte Scharniere und esserprotect® Mehrpunkt-Verriegelung
  • Nachrüstung Öffner-System jederzeit möglich

Ausstattungsvarianten

Wählen Sie Ihre Ausstattung

Verglasungen

  • 2-, 3- oder 4-schalig opal
  • thermoplan

Sonderausführungen

  • BG-Kuppel/B1-Kuppel
  • Hagelschutz-Kuppel
  • Heatstop-Kuppel

Für die Sanierung

    Wählen Sie Ihre individuelle Variante: Verglasungen, Aufsetzkränze, Öffnersysteme, Sonderausführungen.

    Download Produktbeschreibung

    Empfohlener Einsatzbereich

    Dank thermisch getrennter Rahmenkonstruktion im Mehrkammersystem sowie individueller Verglasungsvarianten und Aufsetzkränze eignet sich die Lichtkuppel essertop® besonders für: 

    • unbeheizte Industriehallen: Lichtkuppel-Ur-Wert mindestens 2,5 W/m²K oder besser
    • beheizte Industriehallen: Lichtkuppel-Ur-Wert mindestens 1,8 W/m²K oder besser
    • Büro- und Wohngebäude: Lichtkuppel-Ur-Wert mindestens 1,4 W/m²K oder besser

    Anschluss & Montage

    Das richtlinien- und normengerechte Anschließen von Lichtkuppel-Aufsetzkränzen ist von vielen Faktoren abhängig. Neben der Dachkonstruktion und der Aufsetzkranzhöhe spielt das Material der Anschlussbahn eine wichtige Rolle. Varianten für Anschlussdetails ansehen

    Die Kombination der Lichtkuppel essertop® mit dem Aufsetzkranz erfolgt schnell und problemlos durch werkseitig vormontierte Scharniere sowie eine Mehrpunkt-Verriegelung.