ESSERTEC GmbH

Lichtband für unbeheizte/schwach beheizte Gebäude

esserlux

Das Lichtbandsystem esserlux® wurde entwickelt für die Belichtung, Be- und Entlüftung sowie Entrauchung von Flachdachgebäuden zur industriellen oder gewerblichen Nutzung. Es verfügt über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (ABZ). Die Anforderungen zahlreicher weiterer Prüfzeugnisse und europäischer Zulassungen werden erfüllt.

Individelle Ausführungen in Maß und Technik. Ob parallel zum First oder auf dem First positioniert, versehen mit integrierter Lüftungs- oder Rauchabzugsklappe als Einzel- oder Doppelausführung, ob elektrisch oder pneumatisch angetrieben. Das Lichtband esserlux® wird abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen der Gebäudenutzung.

Produktvorteile

esserlux® im Detail

Vorteile auf einen Blick

  • geeignet für den Einsatz in ungeheizten und schwach geheizten Industrie- oder Gewerbegebäuden
  • Spannweiten von 1000 bis 6000 mm
  • unbegrenzte Länge
  • pneumatisch oder elektrisch gesteuerte Lüftungs- und Rauchabzugs-Einzel- oder Doppelklappen
  • hohe Luftdichtigkeit durch umlaufend integrierte EPDM-Dichtungen
  • hervorragender Schallschutz mit Verglasung Pearl Inside® (Geräusche: Regen 65 dB, Wind 28 dB)
  • geeignet für erhöhte Schneelast-Anforderungen durch statische Anpassung
  • kostengünstige "zerstörungsfreie Wartung" möglich


Prüfzeugnisse und europäische Zulassungen

  • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (ABZ)
  • europäische Schnee- und Windlastnormen erfüllt
  • Durchbrandsicherheit nachgewiesen nach DIN 18234-3
  • Brandverhalten der Verglasung klassifiziert nach DIN 4102-2 sowie EN13501-1
  • Ausschmelzbarkeit der Verglasung nach DIN 18230-1 nachgewiesen
  • Verglasung geprüft als „harte Bedachung“ gemäß DIN 4102-7
  • RWA-Anlagen als Einzel- und Doppelklappe geprüft und klassifiziert gemäß EN 12101-2
  • Durchsturzgitter gemäß GS-BAU-18 für dauerhafte Durchsturzsicherheit geprüft

Ausstattungsvarianten

Mögliche Einbaulagen des Lichtbands

  • Einbau in der Fläche
  • Einbau auf dem First: Dachwinkel symmetrisch, Kopfstück gerade
  • Einbau auf dem First: Dachwinkel symmetrisch, Kopfstück mit Winkel
  • Einbau auf dem First: Dachwinkel asymmetrisch
  • Einbau über den First: Dachwinkel symmetrisch

Wählen Sie Ihre individuelle Variante: Einbaulage, Verglasung, Zarge, Klappen-System.

Produktbeschreibung

Ausführungen Lichtband

Polycarbonat-Verglasungen

  • 10, 16, 20 und 32 mm, opal
  • Hagelschlagbeständig HW5, 16 mm
  • "Harte Bedachung", zusätzlich innen liegende GFK-Platte, klar
  • Schallschutz-Verglasung Pearl Inside®, 16 und 20 mm
     

Sonderausführungen

  • Heatstop
  • Grau

Einzelklappe zur Belüftung und Entrauchung

  • einsetzbar ab Lichtband-Breite 1000 mm
  • Verglasungsvarianten analog zum Lichtband
  • Antrieb pneumatisch (PAZ)
  • hohe Stabilität durch umlaufend verschweißter Klappenträgerrahmen
  • integrierte Wassernase schützt vor eindringendem Regenwasser
  • sehr gute Luftdichtigkeit durch EPDM-Rahmendichtungen
  • optional zur täglichen Lüftung nutzbar
  • auf Wunsch in nahezu allen RAL-Farben lieferbar

 

Doppelklappe zur Belüftung und Entrauchung

  • Breite ab 1500 mm bei pneumatischem Antrieb (PAZ)
  • Breite ab 1700 mm bei elektrischem Antrieb (EAZ)
  • Verglasungsvarianten analog zum Lichtband
  • wärmegedämmter Aufsetzkranz aus GFK mit PU-Schaum Isolierung
  • integrierte Wassernase schützt vor eindringendem Regenwasser
  • sehr gute Luftdichtigkeit durch EPDM-Rahmendichtungen
  • optional tägliche Lüftung mit vollem freien Querschnitt (beide Klappen öffnen ca. 90°)
  • optional tägliche Lüftung mit Elektro-Öffner 230V oder pneumatisch (eine Klappe öffnet 30 oder 50 cm)
  • auf Wunsch in nahezu allen RAL-Farben lieferbar

Empfohlener Einsatzbereich

Das Lichtband esserlux® eignet sich für die Standardanforderungen in ungeheizten oder schwach geheizten Flachdachgebäuden zur industriellen oder gewerblichen Nutzung.



Zargen

  • Höhen 350 bis 650 mm (weitere Höhen auf Anfrage lieferbar)
  • lotrechte Wandungen
  • Material Stahlblech verzinkt
  • mit Zugstangen zur Erfüllung der Vorgaben für Schnee- und Windlasten
  • Ausführungen freitragend und nicht freitragend
  • nachträgliche Anbindung der Dachbahn möglich
  • optional in RAL-Farben beschichtet

Ausführung freitragende Zarge
(Höhen 450, 500, 550, 600 und 650 mm)

Ausführung aufliegende Zarge
(Höhen 350, 400, 450, 500 und 550 mm)

Ausführung für bauseitige Zarge
(mit Adapterprofil zur Montage auf nahezu allen bauseitigen Zargen)


Klappen-Systeme

Einzelklappe zur Belüftung und Entrauchung

  • einsetzbar ab Lichtband-Breite 1000 mm
  • Verglasungsvarianten analog zum Lichtband
  • Antrieb pneumatisch (PAZ)
  • hohe Stabilität durch umlaufend verschweißter Klappenträgerrahmen
  • integrierte Wassernase schützt vor eindringendem Regenwasser
  • sehr gute Luftdichtigkeit durch EPDM-Rahmendichtungen
  • optional zur täglichen Lüftung nutzbar
  • auf Wunsch in nahezu allen RAL-Farben lieferbar

Doppelklappe zur Belüftung und Entrauchung

  • Breite ab 1500 mm (pneumatischer Antrieb PAZ) bzw. ab 1700 mm (elektrischer Antrieb EAZ)
  • Verglasungsvarianten analog zum Lichtband
  • wärmegedämmter Aufsetzkranz aus GFK mit PU-Schaum Isolierung
  • integrierte Wassernase schützt vor eindringendem Regenwasser
  • sehr gute Luftdichtigkeit durch EPDM-Rahmendichtungen
  • optional tägliche Lüftung mit vollem freien Querschnitt (beide Klappen öffnen ca. 90°)
  • optional tägliche Lüftung mit Elektro-Öffner 230 V oder pneumatisch (eine Klappe öffnet 30 bzw. 50 cm)
  • auf Wunsch in nahezu allen RAL-Farben lieferbar