Rauch- und Wärmeabzug

Was ist ein Rauchabzug nach VdS (Verband der Sachversicherer) bzw. LBO (Landesbauordnung)? Welchen Rauchabzug kann ich dem entsprechend in einem Treppenhaus einplanen?

In mehrgeschossigen Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden sind Treppenräume im Brandfall als Fluchtwege und als Zugänge für die Feuerwehr von Rauchgasen freizuhalten. Darum werden für diese Bereiche Rauchabzugsanlagen vorgeschrieben, die den Forderungen und Auflagen des VdS (Verband der Sachversicherer) oder der LBO (Landesbauordnung) gerecht werden. Darüber hinaus sind zudem spezielle Anforderungen der jeweiligen Landesbauordnungen zu beachten.

Zur Erfüllung der Auflagen nach VdS und LBO bieten wir zwei Öffner-Varianten an:

• fumilux® 24-J10 bzw. KS fumilux® 24 , das elektrische Rauchabzugsystem,

• fumilux® 50, das pneumatische Rauchabzugsystem.

Beide Ausführungen können - auch nachträglich - an: Lichtkuppeln essertop®, Lichtkuppel-Fremdfabrikaten, Lichtbändern, Seitenwandfenstern und Dachflächenfenstern montiert werden. Die Ausleuchtung der Treppenräume mit kostenlosem Tageslicht, sowie deren mögliche Entlüftung über Lüfterfunktionen, sind zusätzliche Nutzen dieser Systeme.

 

 

Was ist eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage nach EN 12101 bzw. VdS (Verband der Sachversicherer)?

Nur ein optimal abgestimmtes Rauchabzugsystem kann im Brandfall zur Rettung von Menschen und Tieren sowie zum Schutz von Gebäuden und Sachwerten dienen. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen nach EN 12101 bzw. VdS (Verband der Sachversicherer) unterliegen daher strengen Prüfauflagen, die neben der Funktionserfüllung bei normalen Witterungsverhältnissen auch extreme Bedingungen wie Wind- und Schneelasten berücksichtigen. Neben dem Nachweis der aerodynamisch wirksamen Rauchabzugsfläche der Geräte müssen eine Vielzahl von Tests und Prüfungen erfolgreich durchlaufen werden, um eine Zulassung zu erhalten.

Zur Erfüllung der Auflagen nach EN 12101 bieten wir die Rauch- und Wärmeabzüge fumilux® 4000, fumilux® 4000 VdS-PAZ bzw. fumilux® 4000-EAZ an. Neben der Entrauchung können diese Rauch- und Wärmeabzüge zudem für die tägliche Be- und Entlüftung eingesetzt werden. Weitere Anwendungsfälle deckt ein breites Programm an Sonderlösungen ab.

Unsere Fachberater im Innendienst bzw. unsere Außendienst-Mitarbeiter vor Ort beraten Sie gerne über alle Einsatzmöglichkeiten unserer Rauch- und Wärmeabzüge.

Kann ein Rauch- und Wärmeabzug in Eigenregie montiert werden?

Nein. Die Montage eines Rauch- und Wärmeabzugs darf nur durch autorisierte Fachleute vorgenommen werden. Dabei wird die Montage des Aufsetzkranzes sowie der Kuppel mit vormontierter NRWG-Mechanik durch Dachdecker-Fachbetriebe durchgeführt. Die Endmontage und Aktivierung der Mechanik erfolgt ausschließlich durch Fachleute der ESSERTEC GmbH als Errichter für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen.

Kontakt

Unsere Spezialisten im TEC-TEAM haben die Antworten zu Themen wie Belichtung, Belüftung, Entrauchung und Entwässerung von flachen Dächern. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

TEC-TEAM Handel
02131-183-331
TEC-TEAM Projekt
02131-183-332
TEC-TEAM Technik
02131-183-334
TEC-TEAM After Sales
02131-183-362
TEC-TEAM Export
02131-183-201