Lichtkuppeln

Sind Lichtkuppeln begehbar?

Nein. Es gibt zwar Lichtkuppeln mit der Anerkennung „Durchsturzsicher beim Einbau“ der Bau-Berufsgenossenschaft, doch sind auch diese Kuppeln generell nicht begehbar.

Wir empfehlen als Durchsturzsicherung den speziellen Durchsturzschutz. Der Einbau von Lichtkuppeln mit Öffnersystemen für die tägliche Belüftung oder den vorbeugenden Brandschutz wird dadurch nicht eingeschränkt. Zum Zweck von Wartungs- oder Reparaturarbeiten empfiehlt es sich des Weiteren einen so genannten Anschlagpunkt einzusetzen. Eine werkseitig am Aufsetzkranz montierte Edelstahlkonsole dient zur Aufnahme von Auffang- und Haltesystemen der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

Lichtkuppeln in Flachdachflächen zur privaten (Terrassen, Dachgärten) oder aber öffentlichen Nutzung (Parkdecks, Gehzonen) sollten grundsätzlich mit einer geeigneten Sicherung (Absperrung, Außengitter) vor Betreten geschützt werden.

Kann die Lichtkuppel als Ausstieg auf das Flachdach genutzt werden?

Ja. Lichtkuppeln können mit einem Dachausstieg-Set ausgerüstet werden. Dieses kann wahlweise zudem als Dacheinstieg (Öffnen von außen) erweitert werden. Dieses Set ist nur als Ausstieg für Wartungspersonal vorgesehen, nicht für ein tägliches Betreten einer Dachfläche (z. B. Dachterrasse oder -garten).

Wie oft und mit welchen Mitteln sollten Lichtkuppeln gereinigt werden?

Dachlichtkuppeln müssen nicht regelmäßig gereinigt werden. Durch die gewölbte Form der Lichtkuppel reinigt sich die Verglasung bei Regen von selbst (Schleppwirkung des Wassers). Daher ist es völlig ausreichend, wenn die Lichtkuppeln einmal im Jahr von außen gereinigt werden.

Da die Verglasung der Lichtkuppel aus Kunststoff besteht ist folgendes beim Reinigen zu beachten:

• keine Putzmittel mit Scheuerwirkung verwenden
• keine harten Kunststoffschwämme oder gar Stahlschwämme benutzen
• keine harten Bürsten verwenden

Ansonsten kann die Verglasung zerkratzt werden. Empfehlenswert ist eine schwache Lösung einer pH-neutralen Seife oder Spülmittels. Auf keinen Fall aggressive Reiniger mit Laugen, Alkohol oder Lösemitteln verwenden. Diese können Risse in der Kunststoffverglasung nach sich ziehen.

Die Lichtkuppel sollte außen mit einem weichen Schwamm oder Tuch und viel Seifenlösung abgewaschen werden. Anschließend mit reichlich klarem Wasser abspülen. Wir empfehlen dazu BURNUS Kunststoffreiniger (Artikel-Nummer 8000972).

Auch von Innen sollte die Lichtkuppel jährlich gereinigt werden. Dazu empfiehlt sich ein mit Seifenlösung getränktes weiches Tuch. Abschließend mit einem trockenen Tuch nachwischen.

Gibt es für Lichtkuppeln einen Einbruch-Schutz?

Fenster, Türen und auch Lichtkuppeln sind Schwachstellen in Gebäuden, über die sich Einbrecher Zugang verschaffen können. Ein spezieller Einbruch- und Durchsturzschutz bietet sicheren Schutz von Sachwerten. Die Gitter aus verzinktem Stahl sind für alle Nenngrößen erhältlich und sind nach DIN EN 1627 für die Widerstandsklassen 2, 3 und 4 geprüft und zugelassen.

Wie werden Lichtkuppeln montiert?

Für die Montage einer Lichtkuppel sind Fachkenntnisse aus dem Dachdecker-Handwerk unabdingbar. Die Montage, wie auch Sicherheitshinweise zur Montage, werden in unseren produktbegleitenden Unterlagen detailliert erläutert. Einschlägige Normen und Richtlinien sind unbedingt zu beachten.

Montageanleitungen finden Sie hier.

Können Lichtkuppeln in „Eigenregie“ eingebaut werden?

Der Einbau einer Lichtkuppel erfordert fachmännische Kenntnisse aus den Bereichen der Dachkonstruktion wie auch –abdichtungstechniken. Diese Arbeiten sollten unbedingt von Dachdecker-Fachbetrieben durchgeführt werden.

Gibt es Lichtkuppeln mit Schutz vor Hagelschlag?

Ja, wir empfehlen dafür die spezielle Hagelschutz-Kuppel. Sie wurde speziell zum Schutz vor Hagelschlagereignissen konzipiert. Mittels ihrer besonders schlagzähen Außenschale schützt diese Kuppel vor Schäden durch Hagel und Vandalismus und bietet gleichzeitig die Versorgung der Innenräume mit natürlichem Tageslicht.

Sollten Lichtkuppeln in innen liegenden Räumen (z. B. innen liegenden Bädern) eingeplant werden?

Für innen liegende Räume empfehlen sich Flachdachfenster oder Lichtkuppeln zur Belichtung und Be- und Entlüftung. Im Industriebereich bilden Lichtkuppeln 2- oder 3-schalig den Standard. In Wohn-, Büro- oder Verwaltungsgebäuden sollte diesbezüglich ein Flachdachfenster essersky oder eine Lichtkuppel essertop thermoplan bzw. eine essertop 4-schalig eingesetzt werden. Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (ENEV) werden damit erfüllt.

Das Flachdachfenster essersky® besitzt eine Wärmedämmverglasung aus Silikatglas, die einen Einsatz auch in Bädern oder Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit erlaubt.

Welche Lichtkuppel-Variante sollte im Bereich der Wohn-, Büro- oder Verwaltungsgebäude eingesetzt werden?

Für Wohn-, Büro- oder Verwaltungsgebäude empfehlen wir den Einsatz des Flachdachfensters essersky oder der Lichtkuppel essertop thermoplan bzw. essertop 4-schalig, in Verbindung mit einem GFK-Aufsetzkranz. Diese Oberlichter erfüllen die Anforderungen Energieeinsparverordnung (EnEV).

Das Flachdachfenster essersky® besitzt eine Wärmedämmverglasung aus Silikatglas, die einen Einsatz auch in Bädern oder Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit erlaubt.

Wie kann ich übermässige Sonneneinstrahlung durch eine Lichtkuppel verhindern?

Intensive anhaltende Sonneneinstrahlung kann innen liegende Wohnräume und Arbeitsplätze, deren Ausleuchtung über Lichtkuppeln oder Flachdachfenster erfolgt, stark aufheizen und Blendeffekte verursachen. Wir empfehlen für diesen Fall unsere Verschattung esserprotect®. Dieses stufenlos ausfahrbare Faltstore schafft eine optimale Raumatmosphäre. Es sind Stoffvarianten transparent, blickdicht und abdunkelnd lieferbar. Die Bedienung erfolgt wahlweise über Wandtaster oder Funk-Fernbedienung. Das Verschattungs-System kann sowohl werkseitig vormontiert, oder aber nachgerüstet werden. Öffnersysteme zur täglichen Be- und Entlüftung werden nicht beeinträchtigt.

Als Alternative dazu empfehlen wir die Lichtkuppel essertop® Heatstop. Die speziell beschichtete Außenschale dieser Lichtkuppel reflektiert Infrarot-Licht. Die Wärmeeinstrahlung wird dadurch wirksam gedämpft. Der Lichteinfall entspricht opalem Schalenmaterial.

Kontakt

Unsere Spezialisten im TEC-TEAM haben die Antworten zu Themen wie Belichtung, Belüftung, Entrauchung und Entwässerung von flachen Dächern. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

TEC-TEAM Handel
02131-183-331
TEC-TEAM Projekt
02131-183-332
TEC-TEAM Technik
02131-183-334
TEC-TEAM After Sales
02131-183-362
TEC-TEAM Export
02131-183-201